Hauptinhalt

Kulturprogramm „Edith Steins Erbe“

Das Programm „Das Erbe Edith Steins” wird realisiert durch die Edith-Stein- Gesellschaft und das Centrum für Geschichte das Depot.

Es ist eine Fortsetzung der Arbeit, die am 1. Februar 2019 begonnen wurden. Anlass war die Erklärung über die Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Kulturprogramms „Edith-Stein-Erbe“. Diese wurde vom Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Nationales Erbe Jarosław Sellin, dem Präsidenten der Edith-Stein-Gesellschaft Pf. Jerzy Witek und dem Direktor des Zentrums Erinnerung und Zukunft Marek Mutor unterzeichnet.

Das Hauptziel des Programms ist es das Erbe von Edith Stein für alle zugägnlich zu machen und das Potential des Ortes zu nutzen- Das Familienhaus Ediths in Breslau, welches der Edith-Stein-Gesellschaft gehört.

Im Jahr 2020 setzt sich das Programm aus folgenden Elementen zusammen:

  • Treffen und Workshops sowie ein spezielles Edukationsprogramm an bestimmten Tagen im Jahr sowie die kostenlose Besichtigung des Edith- Stein- Hauses an jedem Tag.
  • Organisation von Verleihungen des Edith-Stein-Preises
  • Promotion des Ortes- Zusätzliches Angebot für die Besucher des Zentrums für Geschichte das Depot.
  • Ausarbeitung der Internetseite der Edith-Stein- Gesellschaft in unterschiedlichen Sprachen (deutsch, englisch,französisch)
.