Hauptinhalt

INTERNATIONALE WISSENSCHAFTLICHE KONFERENZ 2020

Die Edith-Stein-Gesellschaft in Breslau

und die Päpstliche Theologische Fakultät in Breslau

laden Sie zur Teilnahme an der internationalen wissenschaftlichen Konferenz

„DIALOG ÜBER DEN MENSCHEN IN DER WACHE DER WAHRHEIT“: JOHANNES PAULUS II. – EDITH STEIN – ROMAN INGARDEN ein.

12.-13. Oktober 2020

Das polnischen Parlament hat das Jahr 2020 zum Jahr von Johannes Pauls II. und Roman Ingarden erklärt. Diese Personen waren mit Edith Stein phänomenologisch stark verbunden. Die Forschung an den wissenschaftlichen Ergebnissen dieser drei herausragenden Phänomenologen und den Personen, die das geistige Leben Europas im 20. Jahrhundert maßgeblich beeinflusst haben, wird dazu beitragen, die Tiefe und Originalität ihrer Untersuchungen zu bestimmen.Sie wird auch die Zusammenhänge, Einflüsse und Abhängigkeiten der von ihnen entwickelten philosophischen Konzepte und ihrer persönlichen Entscheidungen aufzeigen. Die Thematik der menschlichen Person hat eine akademische sowie persönliche Dimension: Das Leben bringt die Menschen dazu, über sich selbst nachzudenken. Dieses Umdenken führt zu einem reicheren und vollständigeren Verständnis seiner selbst. Dieses Thema ist so aktuell, denn der heutige Mensch ist auf der Suche nach der Wahrheit, weil es scheint er habe den Sinn für seine eigene Identität weitgehend verloren.

Die internationale wissenschaftliche Konferenz feiert den 129. Geburtstag von Edith Stein, der hl. Teresa Benedicta vom Kreuz, von Breslau und der Schutzpatronin Europas. Sie wird von der Verleihung des Edith-Stein-Preises und von kulturellen Veranstaltungen begleitet.

Bewerbungen für die Teilnahme an der Konferenz erfolgt mit Angabe Ihres Abschlusses, Ihrer Zugehörigkeit und mit einer kurzen Zusammenfassung der vorgeschlagenen Rede (bis zu 900 Zeichen mit Leerzeichen). Die Bewerbungen sind bis zum 30. April 2020 per E-Mail an biuro@edytastein.org.pl zu senden. Die Organisatoren sorgen für die Verpflegung der Redner, die Erstattung der Reisekosten (bis zu 200 PLN für Inlandsreisen; bis zu 100 EUR für Auslandsreisen) und den Druck der Materialien. Die Organisatoren übernehmen keine Kosten für die Unterbringung außerhalb des Edith-Stein-Hauses. Es gibt keine Konferenzgebühr. Detaillierte Daten werden nach Eingang des Antrags und der Bewerbung zur Verfügung gestellt. Konferenz wird gehalten in: Polnisch, Englisch.

.